Sie sind hier: » Arbeitsfelder » Beratung und Hilfe

für Kinder und Jugendliche

  • Tipps für Kids
  • Kindersuchmaschine fragFINN
  • Was versteht man unter Gewalt und sexuellen Übergriffen?
    Auf dieser Seite können Kinder und Jugendlichen im Alter von ca. 11 bis 17 Jahre herausfinden, was Gewalt ist, was mit sexuellen Übergriffen gemeint ist und was sie bewirken können. 

Gewaltprävention

  • Internetadressen zu Gewalt gegen Kinder, in der Familie und in der Gesellschaft
  • Jugendschutz aktiv
    Das neue Internetportal Jugendschutz aktiv des Bundesfamilienministeriums informiert über das Thema Jugendschutz. Die Informationen für Eltern und Erziehende sollen helfen, sich mit Kindern über die Gefahren von Medien, Alkohol und Zigaretten auseinander zu setzen. Auf der Internetseite werden viele Antworten auf jugendschutzrechtliche Fragestellungen gegeben. Im Mittelpunkt stehen das Jugendschutzgesetz und seine Anwendung in Alltagssituationen.

Medien

  • Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft
    Hier finden Sie die aktuellen FSK-Alterskennzeichen gemäß 6 und 7 des Gesetzes zum Schutze der Jugend in der Öffentlichkeit bzw. ab 01.04.2003 gemäß Jugendschutzgesetz
  • UnterhaltungssoftwareSelbstkontrolle
    Die Berliner Homepage der USK informiert über die Bewertung von Unterhaltungssoftware mit Altersfreigabeempfehlungen.
  • Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen eV
    Ziel der FSF ist es, einerseits durch eine Programmbegutachtung den Jugendschutzbelangen im Fernsehen gerecht zu werden und andererseits durch medienpädagogische Aktivitäten, Publikationen und Unterstützung von Forschungsarbeiten den bewussteren Umgang mit dem Medium Fernsehen zu fördern.
  • jugendschutz.net
    Die Jugendschutzeinrichtung der Bundesländer mit Informationen zum Jugendschutz im Internet.
  • Landesfilmdienst Thüringen eV
    Zentrum für Medienkompetenz und Service. Angebote über kostenlosen Medienverleih für nichtgewerbliche Bildungsarbeit und Freizeitgestaltung
  • Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
  • SCHAU HIN! Was Deine Kinder machen.
    Kinder müssen von Erwachsenen lernen, mit den modernen Medien richtig umzugehen. Viele Eltern haben dafür aber zu wenig Zeit oder wissen selber nicht genug über Internet, Handy, Games & Co. SCHAU HIN! bildet hier die Brücke: Hier bekommen Erziehende praktische Tipps zur Mediennutzung und -erziehung. Das Ziel ist es, so das Gespräch zwischen Eltern, Lehrern und Kindern zu fördern. Denn nur so werden Kinder für den bewussten Umgang mit ihren Daten im Internet sensibilisiert oder vor den negativen Folgen übermäßigen TV-Konsums oder Computerspielens geschützt. SCHAU HIN! ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Vodafone, ARD und ZDF sowie der TV SPIELFILM.